Forum: Allgemein

Gesunde und fest sitzende Zähne geben Ihnen ein schönes und unbeschwertes Lächeln. Wir beantworten Ihnen gerne allgemeine Fragen zum Thema Zahnmedizin.

Thema:
Zahnschmerzen trotz Wurzelbehandlung
Anzahl der Beiträge: 3

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 27.05.2021 - 22:24

Meli aus Hamburg

Guten Abend,

ich habe folgendes Problem:

Seit ca. 2 Jahren laboriere ich bereits an 2 Zähnen oben links herum (23 und 24). 24 brach dann vor einem anderthalb Jahren längs (irgendwie hatte ich mir den halben Zahn ausgebissen, sodass nur noch ein Querschnitt, ziemlich genau die Hälfte, bestehen blieb). Es wurde bei dem halben Zahn dann eine Wurzelbehandlung gemacht und mit Kunststoff die gefüllt und wieder zu einem ganzen Zahn modelliert. Ich hatte daraufhin allerdings bald wieder Schmerzen (evtl. eine kleine Lücke in der Füllung), woraufhin noch mal alles geöffnet und noch mal versorgt wurde, und noch mal eine Füllung gemacht wurde - nur, die Schmerzen hörten nicht auf.

Die Zahnärzte finden im Röntgen nichts, daher hieß es, es sei eine Zahnfleischentzündung (u.a. aufgrund der Behandlung) zwischen 23 und 24 und ich solle mit Chlorhexamed-Gel die Zwischenräume reinigen. Half aber nicht.

Die Schmerzen waren/sind aber nicht immer vorhanden, sondern am ehesten bei warmen Flüssigkeiten (Tee, Suppe) oder bei scharfen Gerichten (Chili). Bei festen warmen Gerichten, die nicht scharf gewürzt sind, ging es bis vor kurzem. Kalten Sachen kann ich ziemlich problemlos essen, mit Zucker Gesüßtes auch, aber biespielsweise Bananen gehen wiederum gar nicht, ebenso wenig wie bröseliges Brot o.ä. Der unerträgliche Schmerz ist aber nicht permanent da, sondern nur unmittelbar während des Essens erwähnter Lebensmittel, und hält danach noch 5-10 Minuten an, dann ebbt er bis auf einen minimalen Schmerz ab (wenn ich mit alkoholhaltigem Mundwasser spüle, geht der Schmerz noch schneller weg).

Ich ging dann, nachdem es monatelang nicht besser wurde und ich letztendlich kaum mehr was essen konnte, wieder zum Arzt. Es wurde ein Röntgen von 23, 24 und 25 gemacht und ein Loch in 23 und 25 gefunden. Ein kleines Loch in der Füllung bei 24 wurde (nachdem da wohl gespült und desinfiziert wurde oder so) auch wieder erneuert.

Seither sind die Schmerzen etwas erträglicher: Ich kann wieder problemlos warmen Tee trinken und warme Suppen essen, auch Scharfes geht etwas besser, Süßes sowieso, aber stark gewürzte Speisen oder bestimmte Lebensmittel wie Bananen schmerzen noch immer total - und zwar so stark, als hätte ich keinerlei Behandlung gehabt.

Wenn ich mit der Zunge innen gegen die 2 Zähne (23 und 24) drücke, kann ich den Schmerz (in abgeschwächer Form) provozieren, auch wenn ich mit der Zunge über die Zähne fahre. Ich kann nur nicht genau sagen, welcher der beiden Zähne es wirklich ist. In der schlimmsten Zeit (vor dem Füllen der 3 Löcher) fühlte es sich so an, als würde sich im Bereich der Zähne alles zusammenziehen, als ob man auf eine saure Zitrone beißen würde, inklusive Gänsehaut. Teilweise zog sich der Schmerz bis ins Kiefer.

Laut Röntgen sitzen die Füllungen von 24 und 25 aber gut, nichts Auffälliges erkennbar, alles perfekt, bis auf eben die Löcher.

Und wo ich so nachdenke, spüre ich die obigen Zähne sogar schon länger als 2 Jahre, wobei auch ein anderer Zahnarzt trotz Panoramaröntgen damals nichts fand und meinte, mein Zahn sei wohl bloß druckempfindlich wegen "Zähneknirschen" nachts. Das mache ich zwar manch mal, das erklärt doch aber nicht die spezifischen Schmerzreaktionen, wenn ich etwas Bestimmtes esse?

Kann es sein dass ich eine Zahnwurzelentzündung habe und diese im Röntgen nicht gesehen wird? Oder eine versteckte Wurzel?

Also zusammengefasst: Trotz Füllung von Karieslöchern der Zähne, noch immer Schmerzen bei zu scharf, Obst (besonders Bananen, schlimmer als beispielsweise Äpfel), bröseligen Produkten (zB Brot). Alkohol drauf lindert am schnellsten. Im Röntgen nichts sichtbar, der Schmerz ist, solang ich nichts esse, zum Glück kaum spürbar, während des Essens aber mitunter unerträglich.

Rechts spiegelgleich spüre ich den Zahn (vermutlich 14 oder 15) in stark abgeschwächter Form ähnlich. Zufall?

Danke und mit freundlichen Grüßen

Meli



erstellt: 02.06.2021 - 14:12

Meli aus ...

Danke für Ihren Ratschlag, das werde ich probieren!

MfG

Meli



Login nur für Mitglieder

Praxiszeiten und Termine

  • Montag bis Donnerstag8.00 - 19.00 Uhr
  • Freitag8.00 - 18.00 Uhr
  • Samstagnach Vereinbarung